Landessieger, 1. & 2. Plätze für die Erzherzog Johann-Musikschule Wies 

Prima la musica ist der größte österreichische Jugendmusikwettbewerb und richtet sich an Kinder und Jugendliche, die Freude am Musizieren und am musikalischen Wettstreit haben und etwas Besonderes in der Musik leisten wollen. 

Von 04. bis 14. März 2021 ging in den Räumlichkeiten des Johann-Joseph-Fux-Konservatoriums und der Kunstuniversität Graz der diesjährige Landeswettbewerb über die Bühne. Und die Ergebnisse für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Erzherzog Johann-Musikschule Wies können sich wahrlich sehen lassen:
Gold mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb: Maximilian Mörth aus Bad Schwanberg, Klarinette Altersgruppe (AG) IIIplus. Maximilian erreichte 94,33 von 100 Punkten und darf sich nun Landessieger in seiner Altersgruppe nennen.
1. Preis: Anna Schrotter aus Großklein, Querflöte AG B; Leni-Lilli Pauritsch aus Wies, Querflöte AG B; Elina Stieglbauer aus Großklein, Querflöte AG A; Lili Cserhalmi aus Gleinstätten, Waldhorn AG II; Emily Hirschböck aus Gleinstätten, Waldhorn AG A; Julian Pauritsch aus Wernersdorf, Trompete AG A; Johanna Peitler aus St. Johann i.S., Waldhorn AG B.
2. Preis: Moritz Hernach aus St. Johann i.S., Trompete AG B. 

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer/innen und ihren Lehrern Mag. Maria Catala (Querflöte), Mag. Edith Schiller (Korrepetition), Mag. Christian Cescutti (Trompete), Mag. Tamas Cserhalmi (Waldhorn) sowie Mag. Kurt Mörth (Klarinette).

„Wir sind stolz auf unsere Talente, die wir auch trotz Corona-Krise gut fördern konnten!“, freut sich MMag. Franz Masser, Leiter der Erzherzog Johann-Musikschule Wies, über das Abschneiden der Teilnehmer und wünscht alles Gute für den Bundeswettbewerb von 22. bis 30. Mai 2021 in der Mozartstadt Salzburg! 

Zurück nach oben

Fehlt Ihnen ein Thema? Dann schreiben Sie uns an gde@wies.at